KanadaNova ScotiaReisetipps

Die besten Tipps für eine lange Wartezeit in Halifax

Halifax ist der kanadische Hafenort mit knapp 400.000 Einwohnern, an dem viele Overlander ihren Nordamerika, oder sogar Panamericana Trip beginnen.

Doch wie der Zufall es so will, müssen Overlander auf ihr Fahrzeug warten, denn die großen Schiffe haben gerne auch mal Verspätung. Bei uns waren das 2 Wochen. Wir haben einen Teil der Verspätung bereits abgefangen und sind später hingeflogen, aber hatten doch mehr als genug Zeit die Stadt zu erkunden. Ein paar Perlen unserer Stadtbesichtigung möchte ich mit dir teilen.

Halifax hat einige wirklich tolle Sehenswürdigkeiten. Wir empfehlen vor allem das Maritime Museum, einen Spaziergang entlang des Wassers und den nicht so anspruchsvollen Aufstieg zur Zitadelle. Schnell ist aber Schluss mit den Sehenswürdigkeiten oder man hat keine Lust in das fünfte Museum zu gehen. Daher haben wir ein Alternativprogramm für euch, das Spaß macht und garantiert so nicht im Reiseführer steht.

Achja, falls dir Halifax zu langweilig wird, kannst du auch einfach einen Mietwagen ordern und einen Teil von Nova Scotia mit dem Mietwagen erkunden.

Guter Tee und Reisgeschichten bei Philip

Im WorldTeaHouse in Downtown bekommt man eine große Tee-Auswahl von Philip. Philip reist selbst gerne zu den Teeplantagen um dort einige Zeit zu helfen und dann den Tee zu importieren. Für jede Teesorte gibt es eine Geruchsprobe, bevor man sich entscheidet. Entweder du nimmst hier Tee für deine Weiterfahrt mit oder du entspannst hier ein bisschen, zwischen den Sehenswürdigkeiten in Halifax, wie zum Beispiel dem Immigrationsmuseum oder dem Maritime Museum! Bei Philip kannst du auch einen Blick in das Brauereibuch von Nova Scotia werfen.

Die Brauereien von Halifax

Du hast bei Philip im World Tea House einen Blick in das Brauereibuch geworfen? Dann kennst du jetzt jede Menge coole Möglichkeiten um Bier trinken zu gehen. Im Reiseführer findet du die Keiths Brauereiführung, die wohl sehr beeindruckend sein soll. So richtig lokal und cool fanden wir aber die GoodRobot Brauerei. Jeden Montag finden hier karitative Veranstaltungen statt, bei denen die NGOs

Coole Shops wie Strange Adventures oder die Freak Lunchbox

strange adventures halifax

In den 70er Jahren etablierte sich eine neue Art von Geschäften in Nordamerika, die sogenannten Comic book stores. Diese sind überall in Nordamerika aufgepoppt. 1992 wurde auch Strange Adventures in Halifax eröffnet. Der Laden, der schon mehrere Awards gewonnen hat und auch in zwei Superman Comics erwähnt wurde, ist für den geneigten Comic-Leser einen Besuch wert!

Ein weiterer Laden, der absolut Sehenswert ist, ist “Freak Lunchbox“. Hier werden die Träume von Süßkramliebhabern wahr! Die Mitarbeiter wirken selbst so glücklich, dass man ihnen Zuckerschock unterstellen könnte.

Bouldercafé Seven Bays

seven bays boulder cafe halifax seven bays boulder cafe halifax

In Seven Bays Boulder kannst du dich so richtig auspowern und danach im angeschlossenen Café gemütlich abhängen. Seven Bays Boulder befindet sich auf der Gottingen Street auf dem Weg von Downtown zum Hydrostone Market und dem Halifax Explosion Memorial. Vor 14 Uhr bekommt man den Eintritt vergünstigt.

Der Hydrostone Market

Die kleinen Cafés und Restaurants am Hydrostone Market laden zum Verweilen ein. Der Hydrostone Market befindet sich im North End von Halifax, wenn man die Gottingen Street von Downtown heraufkommt. Hier hat es uns besonders die kleine Bäckerei “Juliens Patisserie” angetan. Hier bekommst du vor allem gutes Brot, Quiche und natürlich auch Kaffee.

Wing-Day im Lion’s Head

Buffalo Chicken Wings ist ebenfalls etwas sehr nordamerikanisches. Klassischerweise mit Blauschimmelkäse und Sellerie serviert, gibt es meist verschiedene Soßen zur Auswahl. Im Lion’s Head gibt es Honey Garlic, Honey BBQ, Sweet Chili Thai, Mild, Medium, Hot und Suicide. Hot bedeutet hier definitiv SCHARF! Ich würde mich über Erfahrungsberichte der Suicide Soße freuen! 10 Wings gibt es an der  Wing-Night jeden Dienstag für 5 kanadische Dollar! Das Lion’s Head nennt sich selbst seit 40 Jahren das beste Non-Downtown “Wasserloch” der Halbinsel.

Historic Properties Market Mall an der Waterfront

Historic Properties Mall Halifax

Wenn du deinen Spaziergang am Wasser entlang machst, kommst du beinahe automatisch hier vorbei. Die kleine Mall beherbergt Galerien, einen wirklich genialen Souvenirshop und lädt zum aufwärmen an einem kalten Tag ein.

Winter Spezial: Kostenloses Schlittschuhfahren

emeral oval halifax

Von Dezember bis März (abhängig vom Wetter) kann man auf dem Emeral Oval kostenlos Schlittschuhlaufen. Du hast keine Schlittschuhe? Kein Problem. Gib deinen Ausweis oder  Führerschein als Pfand ab und du bekommst auch kostenlos ein paar Schlittschuhe ausgeliehen. Ist das nicht fantastisch?

Was hast du in Halifax gemacht, als du auf dein Reisemobil gewartet hast? Wir freuen uns auf deine Kommentare!

 

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Bleibe auf dem Laufenden und melde dich bei unserem Newsletter an.