ReisezieleThailand

Thailand – Backpacking für Anfänger

Unsere erste gemeinsame Reise ging für uns für 3 Wochen nach Thailand – backpacken! Mit Air China flogen wir über Bejing nach Bangkok.

Wer auch immer das liest, auch wenn es etwas günstiger ist – wir können es keinem Raten über China nach Bangkog zu fliegen. Dazu muss man sagen, dass wir eine Nacht Aufenthalt am Airport in Beijing hatten. Der Airport war allerdings nicht beheizt und es war kalt!

1:0 für die Tuktukfahrer

In Bangkog angekmmen, versuchten wir direkt einen Zug in den Süden zu bekommen. Wir mussten allerdings ernüchtert feststellen, dass es für den Abend keinen Zug mehr gab. Also buchten wir uns für den folgenden Tag einen Zug und haben den Abend und den nächsten Tag in Bangkok verbracht. Wie fast jeder Reisende berichtet hat, haben wir uns von den Tuktuk Fahrern und vom Reisebüro in Bangkok direkt mal Ohr hauen lassen.

Das Reisebüro hat uns versichert, dass man im Süden keine freien Betten mehr findet, da Weihnachten vor der Tür steht (was sich als großer Bullshit erwiesen hat). Also haben wir auf Ko Pha-ngan kurz vor der Vollmondparty und in Krabi Bungalows gebucht. Der Transfer zwischen Ko Pha-ngan und Krabi war ebenfalls gebucht. Als Abschluss haben wir uns noch 2 Tage im Khao Sok Nationalpark im Baumhaus eingebucht – inklusive Elefanten-Tour und Dschungelwanderung sowie Kanu-Fahren.

Die Zugfahrt gen Süden war anstrengend, aber OK – das “Kotz-Boot” nach Ko Pha-ngan allerdings war grenzwertig. Zumindest für die Mägen der Touristen.

Am Ton Sai Beach die Seele baumeln lassen

Wir durften das Ein oder Andere mal improvisieren. Beispielsweise als sich herausgestellt hat, dass das “Strandhotel” in Krabi an einer 2-spurigen Straße fünf Kilometer vom Strand befand. Das haben wir uns nicht bieten lassen. Wir haben das Hotel noch an der Rezeption storniert und sind auf eigene Faust weiter zum Riley Beach.  Von dort konnten wir bei Ebbe über die Felsen zum Ton-Sai Beach kraxeln. Ama Ton-Sai Beach haben wir uns unglaublich wohl gefühlt. Hier hat die Zeit einfach angehalten und wir sind versackt. Lesen am Strand, Klettern über dem Strand, Kanu fahren, essen … Claudia hat sich an Sylvester leider eine Lebensmittelvergiftung eingefangen. Diese hat den Aufenthalt am Ton-Sai Beach nochmals verlängert.

Koh Phi-Phi und Khao-Sok Nationalpark

Somit haben wir noch einen 2-Tages-Ausflug nach Koh Phi-Phi gemacht und waren dort tauchen, was ich ausdrücklich empfehlen kann. Die Tauchspots dort sind einfach unglaublich! Leider hatten wir bei der Unterkunft auf Koh-Phi-Phi nicht so viel Glück. Direkt nach Silvester ist es dort leider massiv überlaufen!
Über den Khao-Sok Nationalpark mit richtigem Dschungelfeeling sind wir wieder zurück nach Bangkok. Dort haben wir die restlichen Tage bis zum Abflug verbracht. Dieses mal haben wir in Bangkok ausschließlich Taxis mit Taxameter gewählt, das erspart Geld aber nicht zwingend Nerven!

Thailand werden wir wiedersehen. Das nächste mal werden wir uns aber in die Berge begeben und auf keinen Fall um Weihnachten dorthin reisen.

Thailand ist das perfekte Land um mit dem Rucksack zu reisen. Man kann mit Bus und Bahn super durchs Land reisen. Die Thais sind auf Backpacker eingestellt.  “The Beach” mit Leonardo di Caprio hat da seinen Anteil dazu beigetragen.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*