Was geben wir so aus, wofür? Wie viele Kilometer fahren wir? Wie viele Schäden haben wir Hier gibt’s was für Zahlenfetischisten, Statistikfälscher und Analystenköpfe.

Für die eigene Budgetplanung haben wir viel recherchiert und zusammengetragen, was eine Weltreise im Fahrzeug kosten sollte. Zudem findest du einen Bericht, was unser Fahrzeug gekostet hat hier.

Hier kannst du sehen, ob wir in unserem Budgetrahmen bleiben.

Bereiste Länder

2017

März: Deutschland

April: Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Griechenland

Mai: Türkei, Georgien

Juni: Georgien, Armenien, Iran

Juli: Iran, Turkmenistan, Usbekistan

August: Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan

September: Kirgisistan, China

Oktober: Pakistan, Indien

November: Indien

Dezember: Indien

2018

Januar: Indien

Februar: Deutschland

März: Kanada – Nova Scotia

April: KanadaNova Scotia, New Brunswick und Prince Edward Island

 

Was kostet uns der Spaß

Wir schreiben akribisch auf, was uns das alles kostet. Es war eine der wichtigsten Fragen für uns, bevor wir losgefahren sind.

Kostenstatistik 2017

Wir benötigen für das Kalenderjahr 2017 unserer Weltreise im Land Rover 1056 Euro im Monat beziehungsweise 34,56 Euro am Tag. Darin sind wirklich alle Kosten enthalten. Allerdings haben wir sowohl die Auslandskrankenversicherung (486 Euro pro Person pro Jahr) als auch Steuer und Versicherung für Calimero und den ADAC am Jahresanfang bezahlt, dadurch ist das in 2017 nicht angefallen. Das wird sich in 2018 ändern.

Kostenstatistik 2018

2018 startete mit Verschiffung und Flügen deutlich teurer als 2017. Unser Tagesschnitt liegt zum 1. Mai bei 51 Euro. Damit steigt der Schnitt weiter langsam. Wir haben zwei teure Investments gehabt (Drohne und Kamera-Body) , die wir aber über unser Gewerbe laufen lassen und daher nicht hier auftauchen. Da Januar bis März sehr teuer waren, sind wir froh, dass wir im April wieder unter Budget sind.

Unsere Kosten teilen sich nun stark verändert auf. Mit Abstand sind nun Flüge und Verschiffung der teuerste Posten, was allerdings von vorneherein eingeplant war. Die Lebenskosten nehmen in Nordamerika einen ebenfalls größeren Batzen ein, dafür konnten wir beispielsweise im April komplett kostenfrei übernachten.

Kumulativ betrachtet sieht man deutlich den monatlichen Kostenanstieg nach 10 Monaten. Wir haben uns zu Beginn unserer Reise gegen eine Verschiffung von Deutschland nach Kanada entschieden um genau diesen Sprung erst später zu haben. Wir wollten nicht mehrere Tausend Euro ausgeben ohne einen Kilometer gefahren zu sein. Dafür kommen die Kosten nun erhöht nach einem Jahr, denn die Verschiffung plus Flüge aus Indien waren deutlich teurer.

Kilometer und Dieselverbrauch

Stand: 01.05.2018

Gefahrene Kilometer: 33.285
Getankter Diesel: 3599 Liter
Durchschnittlicher Dieselpreis: 0,76 €/Liter

Daraus ergibt sich ein Verbrauch von 10,81 Litern auf 100 Kilometer (Achtung: Standheizung zählt auch mit rein)

Kniffelstatistik

Wir haben drei Spiele an Bord, die wir regelmäßig spielen. Skipbo, Level 8 und Kniffel. Für Kniffel haben wir eine fortlaufende Statistik erstellt, die ich euch, solange ich führe, nicht vorenthalten möchte.

Reparatur & Wartungslogbuch

März

  • Diesel Aufkleber für Calimero.

April

  • Verlust von 3 Ventilkappen – geschenkt bekommen in Albanien.
  • Eine Tasse Wasser nachgefüllt
  • 54 Euro für Befestigungsmöglichkeiten im Fahrzeug. (Spanngurte und weiteres)

Mai

  • Längslenkerbuchsen, Hinterachse Aufhängung Kugelkopf & Buchsen, Ölcheck, Keilriemen,Turbo, Wasserleck, Gummi Luftfilterkasten, Treeslider besser befestigen, Entlüftungsschlauch nicht Ölresistent (das zweite mal), Mitnehmer neu abgedichtet
  • Kardanwellen abgeschmiert und Öle geprüft
Juni
  • Zwei neue HD Mitnehmer aus Deutschland.
  • Calimero ist einmal heiß geworden. Wir haben Kühlwasser nachgefüllt, den Luftfilter getauscht, dann war wieder alles in Ordnung.
  • Drei Schrauben der Radnabe waren ausgelutscht, neue Gewinde gabs umsonst in Ardebil im Iran.
  • Kardanwellen abgeschmiert
Juli
  • Autowäsche & Ölwechsel
  • Dazu einen kaputten Kupplungsgeberzylinder, der im Iran zu beschaffen war und größeres Ölleck an der Vakuumpumpe.
  • Kardanwellen abgeschmiert und Öle geprüft.
  • Spurstange hat sich bei einer Offroad Einlage verbogen, wurde wieder gerade gebogen.
 August 
  •  Ölwanne neu abdichten & Ölwechsel in Dushanbe, Tajikistan
  • Abgebrochene Tankentlüftung geschweißt, kaputter Auspuff geschweißt, Bremsen entlüftet,  Lenkung fixiert in Osh, Kirgisistan
 September 
  • Erneute Leckage am Tank, bis heute nicht behoben
  • Ausleger Beifahrerseite vorne beinahe abgebrochen, frisch geschweißt.
 Oktober 
  • Nagel im Reifen (selbst geflickt)
  • Spurstange erneut verbogen bei scharfem Abbremsen und links lenken (Ausweichmanöver)
  • Verteilergetriebeöl nachgefüllt
  • Schraube am Mitnehmer abgebrochen, drei neue Schrauben montiert.
  • Schlauch am Turbo abgeplatzt, Ersatz vom Tuktuk Fahrer montiert
 November 
  • Verteilergetriebeöl mehrfach nachgefüllt
 Dezember 
  • Verteilergetriebeöl nachgefüllt
  • Kanister von Reimo kaputt gegangen, 2 Hosen gerissen, ein Reißverschluss am Hubdach abgebrochen … viel Kleinkram.
 2018 – Januar
  • Verteilergetriebeöl nachgefüllt
  • Bremsen gecheckt, alle Öle gecheckt, Spur eingestellt
  • Tank ist wieder undicht, wird im Februar repariert
  • Ölverlust an der Vorderachse an den Halbkugeln – wird momentan nachgefüllt und nicht repariert
 2018 – Februar
  • Nichts – da Fahrzeug auf Schiff
 2018 – März
  • Verteilergetriebeöl nachgefüllt
  • Bremsen gecheckt, alle Öle gecheckt
  • Tank abgedichtet – leider nicht alle Undichtigkeiten beseitigt
  • Unterdruckpumpe hat aufgegeben, daher kein Bremskraftverstärker. Ersatzteil ist dabei
  • Kupplungsgeber leckt – wird vorerst ignoriert, Ersatzteil ist dabei
  • Endlich herausgefunden, warum das rechte Rücklicht nicht funktioniert. Kaputtes Stromkabel am Lichteinstellungsmotor repariert und Sicherung getauscht
  • Ölwechsel & neuer Ölfilter
 2018 – April
  • Abschmieren aller Abschmiernippel – Ölcheck und Nachfüllen von VTG, Getriebe

Bleibe auf dem Laufenden und melde dich bei unserem Newsletter an.